Flug und Ankunft

[23.08.2017]

4800 Meilen, 11 Stunden Flugzeit, 7 Klogänge und knapp 21 Stunden von Haustür zur Trailertür - Nun habe ich es endlich geschafft! Ich bin im Gulf Coast Trades Center angekommen!


Nachdem ich in den letzten Tagen schon alles final gepackt und vorbereitet hatte, konnte ich ohne größere Hektik starten. Dennoch war eine gewisse Nervosität vorhanden. Da das Online check in, sowohl über die Website, als auch über die App nicht funktionierte, habe ich Extrazeit am Flughafen eingeplant und bin deshalb schon 4 Stunden vor Abflug dort gewesen. Von meinem Vater wurde ich an den Bahnhof gefahren, von dort aus ging es ganz entspannt per ICE mit einem Umstieg nach Frankfurt an den Flughafen. Dort konnte ich nach anfänglichen Orientierungsschwierigkeiten mein Check-In-Schalter finden und mein Gepäck abgeben. Da das dortige Wlan nicht schnell genug für Streaming ist, habe ich nach dem passieren der Sicherheitskontrolle bis zum Boarding den Dutyfreebereich erkundet. Auf Grund einer Nichtausbuchung des Fluges hatte ich während des Fluges zwei Sitze für mich. Während des Fluges fröhnte ich der ausgewählten Bordunterhaltung und der Kost&Logie. Hierbei ist zu erwähnen, dass das Essen von United Airlines erstaunlicherweise genießbar ist und die Filmauswahl auch nicht zu wünschen übrig lässt. Richtig schlafen konnte ich trotz des Doppelsitzvorteils nicht. Während des Fluges konnte ich mit meiner Kamera einige Bilder schießen. Nach dem 11-stündigen Flug erreichte ich endlich Houston. Ich dachte die Warterei sei endlich zu Ende. Doch weit gefehlt. Gefühlte 10.000, in Wahrheit ca. 300 Personen warteten am Abfertigungsschalter auf ihre Aufenthaltsgenehmigung. Nach knapp 1,5 Stunden konnte ich dem Herrn am Schalter klar machen, dass ich ein ganzes Jahr in den Staaten verbringen möchte. Da dieser aber nicht die Berechtigung dafür besäße, musste ich in einem extra Raum warten, bis die dortigen Officer meinen Reisepass mit dem Einladungsschreiben geprüft hatten um schlussendlich endlich die einjährige Aufenthaltsgenehmigung zu erhalten. Nach dem Abholen des Gepäcks konnte ich endlich den Flughafen verlassen. Mit Mr. Platt, welcher zu dem Zeitpunkt schon knapp 2 Stunden am Flughafen wartete, ging es dann mit einem Umweg über ein Burgerrestaurant zum Gulf Coast Trades Center.